Februar 2016

- SuS Buer zeigt starke Leistungen, verliert aber gegen Bohmte und Venne jeweils in Tiebreak

Die SuS Volleyballerinnen zeigen im Nachholspiel die beste Saisonleistung beim Meister Bohmte, verlieren aber unglücklich nach über 2 Stunden Spielzeit 2:3. Das Duell um Platz 2 in Venne geht ebenfalls unglücklich im Tiebreak verloren. Durch die beiden gewonnen Punkte hat Buer vor dem letzten Spieltag noch alle Chancen auf Platz 2 in der Liga.

Kreisliga Mitte
TV Bohmte 01 – SuS Buer 3:2 (19:25; 24:26; 25:14; 25:17; 15:11)

Ein herausragendes Volleyballspiel zeigten die Teams aus Bohmte und Buer. Bei dieser Beurteilung waren sich die zahlreichen Zuschauer einig. Buer hatte bisher nur das Heimspiel gegen den TV Bohmte verloren. Doch an diesem Tage war das Team des SuS gut drauf. Mit sehr starker Block- und Feldabwehr schafften die Volleyballerinnen aus Buer immer wieder die Grundlage ihrerseits Angriffe zu starten. Zum Satzende gewannen die SuS Damen mehrere lange Spielwechsel und sorgten dadurch für die nötigen Punkte. Satz eins ging mit 25:19 nach Buer. Auch der zweite Satz war umkämpft. Druckvolle Aufschläge und mutiges Angriffsspiel in der entscheidenden Phase sorgten mit dem 26:24 für die 2:0 Satzführung des SuS Buer.

Im dritten Satz und vierten Satz funktionierte die Annahme und in der Folge das Zuspiel phasenweise nicht sicher genug. Deshalb gewann Bohmte beide Sätze klar mit 25:14 und 25:17 zum Satzausgleich. Unter lautstarker Anfeuerung beider Fangruppen wogte das Spiel mit langen, umkämpften Ballwechseln hin und her. Nach dem Seitenwechsel im Tiebreak fehlte es dem Bueraner Team am nötigen Mut in ihren Aktionen. Dadurch wurde zu wenig Druck erzeugt und der Tiebreak mit 11:15 verloren.

Kreisliga Mitte
TSV Venne – SuS Buer 3:2 (25:15; 13:25; 17:25; 25:14; 15:9)

Beim Auswärtspiel in Venne hatte Bohmte mit einem 3:1 Sieg sich die Meisterschaft gesichert. Der Sieger im zweiten Spiel zwischen Venne und Buer hatte damit grds. die besseren Karten für den 2. Platz. Nach der klaren Niederlage im Hinspiel hatte Venne zwei erfahrene Spielerinnen reaktiviert. Im ersten Satz waren die Volleyballerinnen aus Buer noch nicht richtig auf dem Platz. Kommunikation und Handlungsschnelligkeit waren verbesserungsbedürftig und damit ging der erste Satz klar mit 15:25 verloren. Danach zeigten die Damen des SuS Buer wieder ihr Stärken. Platzierte und gefährliche Aufschläge und die größte Durchschlagskraft im Angriff in dieser Liga sorgten in den Sätzen zwei und drei für klare Verhältnisse. Beide Sätze gingen mit 25:13 und 25:17 an Buer. Im vierten Satz war dann der Faden gerissen. Der Spielaufbau wurde ungenau und die Aufschlagfehler häuften sich. Dadurch fand unter lautstarker Unterstützung der Zuschauer der Gastgeber zurück ins Spiel. Venne gewann 25:14 und glich auf 2:2 Sätze aus. Wieder ein Tiebreak. In dieser Phase spielte Venne ihr stärkstes Volleyball an diesem Tage. Buer reagierte nur noch und verlor die Kontrolle über das Spiel. Venne gewann mit 3:2 das Spiel.

Trotz der zwei unglücklichen Niederlagen in den Spitzenspielen zeigte das im Vergleich zum Wettbewerb junge Team was in ihnen steckt. Mit den zwei gewonnenen Punkten hat der SuS Buer am letzten Spieltag noch weiterhin die Chance auf Platz 2 zu springen.

Aufstellung: 
K. Aufdemkampe, D. Bäunker, K. Fronzek, A. Klement, L.S. Lang, M. Metting, J. Metz, C. Wiete.

» mehr lesen

- Einladung Mitgliederversammlung - 10. März, 19.00 Uhr, "Bremer Tor"

Hiermit laden wir alle Vereinsmitglieder und Interessierte recht herzlich ein zur ordentlichen
-  Mitgliederversammlung -
Donnerstag, 10. März 2016, 19.00 Uhr, Gaststätte „Bremer Tor“

Tagesordnung:

1.         Eröffnung der Versammlung
2.         Berichte des Vorstandes
a.    Vorstand Sport
b.    Vorstand Organisation
c.    Vorstand Mitglieder
d.    Abteilungsleiter
3.         Aussprache zu den Berichten
4.         Revisionsbericht der Kassenprüfung
5.         Entlastung des Vorstandes
6.         Wahl Kassenprüfer
7.         Wahlen zum Vorstand
8.         Genehmigung des Haushaltsplanes
9.         Ehrungen
10.         Ausblick „90 Jahr – Feier“
11.         Flüchtlinge | Sportintegration
12.         Anträge
13.         Verschiedenes

Die Teilnahme ist selbstverständlich Ehrensache!

Sportliche Grüße

Mirco Bredenförder                Rolf Linge                              Ralf Grziwa

(Vorstand Sport)           (Vorstand Organisation)            (Vorstand Mitglieder)

» mehr lesen

- TT Bambini-Cup der 4 Bezirke Niedersachsen

Beim Bezirksvergleich der Schüler C (2005/2006) in der Sporthalle am Schölerberg in Osnabrück hat Marvin Pabst (SuS Buer) gemeinsam mit Justus Lechtenbörger (Hundsmühler TV), Sören Dreier (SuS Rechtsupweg) und Jari Morsmann (TuS Gildehaus) für den Bezirk Weser-Ems gewonnen. Die Bezirke Braunschweig, Hannover und Lüneburg mussten sich bei der hervorragenden Leistung der vier Jungs geschlagen geben.

 

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Bambini-Cup Schueler C.JPG

» mehr lesen

- SuS Volleyballdamen belohnen sich nach Steigerung mit Sieg gegen TV Schledehausen III

Die Volleyballerinnen des SuS Buer gewinnen nach fast 2 Stunden Spielzeit und 0:2 Rückstand im Tiebreak noch 3:2 gegen den TV Schledehausen III und rücken damit auf Platz 2 vor.

Kreisliga Mitte
TV Schledehausen III – SuS Buer 2:3 (25:21; 25:18; 22:25; 12:25; 13:15)

Das Hinspiel gegen den TVS konnten die Bueranerinnen klar mit 3:0 gewinnen. Dabei deutete sich aber bereits an, dass der Gastgeber unter Wert geschlagen wurde und Buer einen sehr guten Tag erwischt hatte. Von Beginn des ersten Satzes stellte sich für diesen Spieltag ein intensives Spiel auf Augenhöhe heraus. Der erste Satz war stets ausgeglichen bis zum 21:20. Dann waren es starke Aufschläge des TVS, die die Volleyballerinnen des SuS vor Probleme im Spielaufbau stellten. Damit konnte nicht dynamisch genug angegriffen werden. Schledehausen nutzte das ihrerseits aus und gewann den ersten Satz mit 25:21.

Im zweiten Satz war es in der Satzmitte ein ähnlicher Verlauf. Wiederholte Aufschlag- und Annahmefehler der SuS Damen brachten den TVS in Führung. Zu diesem Zeitpunkt fehlte es im Bueraner Spiel an der notwendigen Ordnung und das Team ließ sich von dem guten Spiel der Schledehausener beeindrucken. Auch der zweite Satz ging mit 25:18 an den Gastgeber.

Im dritten Satz, der insgesamt 30 Minuten dauerte, ging das zähe ringen um jeden Punkt zwischen den Teams weiter. Im Laufe der Spielzeit verbesserte der SuS jetzt jedoch die Block- und Feldabwehr. Hierdurch stieg das Selbstvertrauen im eigenen Spiel. Dadurch konnte Buer zum Satzende mit guten Aufschlägen und gezielte Angriffen den Satz mit 25:22 für sich entscheiden.

Die Volleyballerinnen des SuS spielten im vierten Satz dann befreit auf und zeigten ihre wirklichen Stärken. Mehrere Aufschlagserien, variabler und schneller Spielaufbau und sehr aufmerksame Feldabwehr des gesamten Teams sowie die Unterstützung von der Bank führten zum klaren 25:12 für Buer und Satzausgleich.

Beide Teams hatten einen Punkt sicher, aber der Tiebreak musste die Entscheidung über den Sieg und zweiten Punkt bringen. Die SuS Damen knüpften sofort an der Dynamik des 4. Satzes an und nutzte bis zum 7:2 den Vorteil über den Satzausgleich aus. Dann sorgten die an diesem Tage wiederholten, aber ungewohnten Annahmeprobleme der Volleyballerinnen aus Buer gegen starke Sprung- und Floataufschläge dafür, dass die Seiten nur bei 8:7 für Buer gewechselt wurden. Jetzt war Ruhe im Spiel, eine klare Ordnung und eine gute Kommunikation auf dem Spielfeld gefragt. Zur rechten Zeit konzentrierte sich das Team des SuS Buer und konnte den 5. Satz mit 15:13 für sich entscheiden.

Damit konnten die Bueraner Volleyballerinnen die zweite Saisonniederlage nach einer Leistungssteigerung und kämpferischen Vorstellung noch einmal abwenden. Die Damen des SuS bleiben im Aufstiegsrennen, haben aber einen Punkt auf die Konkurrenz eingebüßt. In den nächsten zwei Wochen geht es zu den unmittelbaren Wettbewerbern um den Aufstieg in die Bezirksklasse nach Bohmte und Venne.



Aufstellung: 
K. Aufdemkampe, D. Bäunker, K. Fronzek, A. Klement, L.S. Lang, M. Metting, J. Metz, R. Mönter, M. Voulade.

» mehr lesen

- Bueraner Volleyballnachwuchs verliert nach starken Spiel gegen Tabellenführer und qualifiziert sich für die Play offs

Die U20 Volleyballerinnen des SuS Buer zeigen zwei starke Spiele, belohnen sich aber nur mit einem Sieg. Die U20 des SuS Buer steht damit weiterhin auf Platz 3 in der Tabelle.

Kreisliga Süd U20 weiblich

TSG Burg Gretesch – SuS Buer 0:2 (9:25; 15:25)

Im Spiel gegen den Gastgeber aus Gretesch begannen die Nachwuchsvolleyballerinnen des SuS Buer konzentriert. Mit einer guten Ordnung und hoher Aufbaugeschwindigkeit ließ der SuS dem Gastgeber kaum eine Chance. Die U20 aus Buer gewann den ersten Satz mit 25:9. Im zweiten Satz ließen die Bueranerinnen dann die notwendige Konzentration und Zielstrebigkeit in der ersten Satzhälfte vermissen. Zum Satzende waren es dann die starke Aufschläge von Kea Fronzek die den Unterschied ausmachten. Der zweiten Satz ging mit 25:15 und das Spiel an Buer.

VC Osnabrück I – SuS Buer 2:0 (25:14; 25:23)

Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Osnabrück wollten die U20 des SuS eigentlich Revanche für die unglückliche Tiebreakniederlage aus dem Hinspiel nehmen. Leider mussten zum wiederholten Male zwei Stammkräfte beim SuS Buer ersetzt werden. Um es vorweg zu nehmen, das gesamte Team machte ein hervorragendes Spiel. Die Begegnung war von einer hohe Dynamik, Variabilität und sehenswertem Volleyball auf beiden Seiten geprägt. Im ersten Satz hatte der Nachwuchs des SuS zur Satzmitte eine Phase mit einigen Unkonzentriertheiten in Annahme und Aufschlag. Hierdurch ging der erste Satz klar mit 25:14 an den VCO. Im zweiten Satz kämpfte sich der SuS Buer in die Partie. Mit ganz starken Feldabwehraktionen und ihrerseits wuchtigen und schnell vorgetragenen Angriffen beeindruckte die U20 zunehmend den Tabellenführer aus Osnabrück und konnte zum Satzende sogar mit 23:21 in Führung gehen. Leider belohnten sie sich durch unnötige Fehler in der entscheidende Phase nicht für ihre tolle Vorstellung.

Es bleibt die Erkenntnis, dass das gesamte Team in der Lage ist auf höchstem Niveau in dieser Altersklasse im Landkreis Osnabrück zu spielen. Der Meistertitel ist in diesem Jahr gegen die starke Konkurrenz aus Osnabrück und Schledehausen nicht zu verteidigen, aber der SuS wird sich mit dem 3. Platz für die Playoffs der 6 besten Teams aus der Nord- und Südstaffel qualifizieren. Vielleicht kann da noch die eine oder andere Überraschung gelingen.

Aufstellung:
Sarah Buchert, Kea Fronzek, Jana Fronzek, Anika Klement, Laura Sophie Lang, Madeleine Metting

» mehr lesen

- Turnen: Alaaf und Helau bei unseren Kleinsten

Am Rosenmontag wurde bei unseren jüngsten Turnkindern wieder ordentlich Karneval gefeiert.

Alaaf und Helau!

» mehr lesen

- Turnen: Kinderspielfest in Oldendorf

"Karneval" hieß das Motto unter dem das diesjährige Kinderspielfest am 06. Februar 2016 stand. Die entsprechend phantasievoll kostümierten Kinder der Turngruppen Flitzplatz und Mini-Club wurden dieses Mal vom SV Oldendorf in einer toll geschmückten Turnhalle erwartet, um dort sportliche Herausforderungen zu meistern. Nachdem die Kinder alle Stationen erfolgreich gemeistert hatten, erhielten sie zur Belohnung eine glänzende Goldmedaille. Jetzt freuen wir uns bereits auf die Herausforderungen im kommenden Jahr!

» mehr lesen