Januar 2016

- TT Stattmeisterschaft Melle 2016

Die Erwachsenen und die Nachwuchsspieler der TT.-Abteilung zeigten gute Laune bei den Stadtmeisterschaften.

Mit einer erfreulich hohen Teilnehmerzahl gingen die Bueraner an den Start. Am Freitag, Samstag und Sonntag war die TT-Abteilung mit 17 Aktiven aus dem Nachwuchsbereich und 9 Erwachsenen vertreten. Spannende Duelle wurden gewonnen und verloren.

Bei den B-Schülern und der Jugendklasse blieben die Bueraner Spieler ohne Podestplatz. Benjamin Linke und Tim Frederichs schieden leider bereits im Viertelfinale aus.

Bei den A-Schülern erreichte der B-Schüler Benjamin Linke einen guten 3. Platz.

Im Einzel Schüler C unterlag Marvin Pabst im Endspiel dem Oldendorfer Imbrock. Er musste wie im vergangenen Jahr mit dem 2. Platz zufrieden sein. Marcel Rietze und Fabius Visse belegten hier einen 3. Platz.

Im Endspiel der Doppelkonkurrenz bei den C-Schülern verspielten Marvin Pabst und Marcel Rietze eine 2:0 Satzführung. Sie unterlagen infolge einer recht hohen Fehlerquote der Oldendorfer Paarung Imbrock/Potthoff im Entscheidungssatz mit 11:9.

Bei den A-Schülerinnen erreichte Leonie Woßmann im Einzel Platz 3 und wurde mit der Oldendorferin Linn Hofmeister im Doppel Stadtmeisterin.

Auch im Erwachsenenbereich traten wir mit viel Spaß und guter Laune mit 9 Spieler/-innen in 5 verschiedenen Klassen bei dem traditionellen TT-Turnier an. Spannende Duelle wurden gewonnen und verloren.

Beim Mixed-Doppel verloren Larena Olschewski und Markus Gerke leider im Trostrunden-Finale.

Bei den Damen C/D/E verlor Larena Olschewski nach einem spannenden Duell das Finale und gewann den 2. Platz.

Bei den Herren E schaffte Larena Olschewski sowie im Doppel Michael Meyer und Carsten Woßmann den Einzug ins Halbfinale. 

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Stadtmeisterschaft Melle (4).JPG tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Stadtmeisterschaft Melle (12).JPG tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Stadtmeisterschaft Melle (13).JPG tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Stadtmeisterschaft Melle (18).JPG  tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Stadtmeisterschaft Melle (22).JPG tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Stadtmeisterschaft Melle (1).JPG tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Stadtmeisterschaft Melle (37).JPG 

» mehr lesen

- Bueraner Volleyballnachwuchs ohne Chance gegen Schledehausen und mit Sieg gegen TSV Westerhauesn II

Die U20 Volleyballerinnen des SuS Buer verlieren gegen den Tabellenführer aus Schledehausen0:2 und gewinnen 2:0 beim TSV Westerhausen II. Die U20 des SuS Buer steht damit weiterhin auf Platz 3 in der Tabelle.

Kreisliga U20 weiblich

TV Schledehausen – SuS Buer 2:0 (25:15; 25:21)

Der TV Schledehausen hatte beim Heimspiel sein U20 Team mit den Damenspielerinnen aus den Verbandsliga- und Bezirksligamannschaften verstärkt. Die U20 musste wieder einmal krankheitsbedingt auf eine Stammspielerin verzichten. Damit war die Ausgangslage schwierig für den Volleyballnachwuchs aus Buer. Das U20 Team kam auch nur schwer in das Spiel, denn viele ungewohnte Annahmefehler behinderten einen guten Spielaufbau. Damit konnten die Angriffe nicht mit der notwendigen Durchschlagskraft gestaltet werden. Satz 1 ging schnell mit 15:25 verloren. Im zweiten Satz gelang es den Spielerinnen des SuS Buer die Float-Aufschläge besser zu kontrollieren. Das Spiel wurde offener. Phasenweise zeigten die SuS Youngster was in ihnen steckt. Die Feldabwehr arbeitete sehr gut. Das Angriffsspiel wurde effizienter. Jedoch setzte sich die hohe individuelle Klasse der Schledehausener durch, die auch den zweiten Satz mit 25:21 gewannen.

TSV Westerhausen II – SuS Buer 0:2 (17:25; 23:25)

Im Spiel gegen den Nachwuchs vom TSV Westerhausen fehlte es den Bueranerinnen lange an der notwendigen Dynamik in ihrem Spiel. Satz eins war bei den SuS - Youngstern zunächst geprägt durch sichere Aufschläge und einer ständigen 3-5 Punkteführung, ohne dabei wirklich Rhythmus und Zielstrebigkeit in das eigene Spiel zu bringen. SuS Buer gewann den ersten Satz mit 25:17. Im zweiten Satz glaubte die U20 Spielerinnen weiterhin bis zum 7:4 mit der „angezogenen Handbremse“ das Spiel zu gewinnen. Der Nachwuchs des TSV Westerhausen spielte jetzt mit Kämpferherz und der Unterstützung ihrer Zuschauer leidenschaftlich auf. Punkt um Punkt ging an den TSV und so führte die Gastgeber aus Westerhausen zwischenzeitlich 17:11. Langsam begriffen die Spielerinnen des SuS Buer, dass jetzt Konzentration und eine Leistungssteigerung gefragt waren. Das zeichnet das U20 Team des SuS Buer aber inzwischen auch aus, mit Erfahrung, Teamgeist und der Übersicht in engen Spielsituationen die „richtigen“ Bälle zu spielen, um die Effizienz in ihrem Spiel noch einmal steigern zu können. Die SuS Youngster starteten jetzt mit erfolgreichen Aufschlägen und einfachem, aber wirkungsvollen Angriffsaktionen eine Aufholjagd. Beim Stand von 17:21 wurde es langsam eng, trotzdem blieb das Team aus Buer ruhig und gewann auch den zweiten Satz mit 25:23.

Am nächsten Sonntag gastiert der SuS Buer zu den Rückrundenspielen wieder in Westerhausen gegen die beiden Nachwuchsteams vom Nachbarn.

Aufstellung:
Carolin Bahr, Elena Borgmeyer, Carolin Göring, Kea Fronzek, Jana Fronzek, Anika Klement, Laura Sophie Lang, Madeleine Metting

» mehr lesen